Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie deren Verwendung zu.

EN DE
Zurück

Formularlogik

Logik im Formular wie Validierungen, Berechnungen, Schnittstellen zu Drittsystemen und auch die Formulardynamik können von Personen ohne Programmierkenntnisse umgesetzt werden. Eine große Anzahl mitgelieferter „parametrierbarer“ Extender erlaubt es die Formularlogik einfach zu konfigurieren.

Folgende Funktionen können mit Extendern umgesetzt werden:

Validierungen

Siehe Validierungen - Fehler & Warnungen »

Dynamischer Ablauf

Siehe Formulardynamik »

Management von Beilagen

Siehe Beilagen-Management »

Funktionen zur Identifikation

Siehe Identifikation »

Feldbefüllung

Felder in AFS-Formularen können vorbefüllt werden. Hierzu stehen frei definierbare „Default-Werte“ und Eingabeaufforderungen (z. B. „Bitte wählen…“) zur Verfügung. Auch bereits erfasste Eingaben können in nachfolgende Felder übertragen werden.

Neben generierten Feldwerten wie Unique IDs, können auch aus Fachsystemen bezogene Daten zur Vorbefüllung genutzt werden.

Siehe Anbindung Backend Systeme »

Die Vorbefüllung kann kontextbezogen und mandantenspezifisch festgelegt werden. Vorbefüllte Felder sind, je nach Konfiguration, durch den Formularanwender überschreibbar oder gesperrt.

Berechnungen

Alle numerischen und kalendarischen Formulareingaben können für Berechnungen verwendet werden. Hierfür werden Felder als Quell- und Zielvariablen definiert und in mathematischen Formeln mittels SpEL (Spring Expression Language) verknüpft. SpEL erlaubt arithmetische (z. B. plus/minus), relationale (z. B. größer/kleiner). Logische (z. B. und/oder), konditionale (Ternär oder Elvis) sowie reguläre Ausdrücke. Die Berechnungen und Auswertungen werden über eine Schaltfläche oder automatisch (AJAX) ausgelöst.

Datums- und Uhrzeitfunktionen

DatepickerIn AFS-Formularen steht kundenseitig für Datumseingaben ein barrierefreier „Datepicker“ zur Verfügung. Serverseitig können das aktuelle Systemdatum und die Uhrzeit für Verglei-che verwendet werden. Datums- und Uhrzeitfunktionen ermöglichen unterschiedliche Prüfungen wie das Errechnen einer Zeitdifferenz (z. B. Eingabe- zu Systemdatum/-zeit) oder Aktualität (z. B. Eingabedatum/-zeit in der Zukunft?). Eingaben können für Berech-nungen genutzt und nach Sekunde, Minute, Stunde, Tag, Monat, Jahr „gesplittet“ werden. 

Generieren von Druckdokumenten

Siehe Dokumentgenerierung »

Versenden von E-Mails und Dokumenten

Zu jedem Zeitpunkt der Formularnutzung können E-Mails generiert werden. Damit ist es
z. B. möglich E-Mails zur Validierung der eingegebenen E-Mail-Adresse zu versenden bevor der Antrag final eingebracht wird. Versendete E-Mails können auch (verschlüsselte) Antragsdaten und Beilagen enthalten. Durch Erweiterung der E-Mail Vorlagen mit Formularfeldern können personalisierte und kontextspezifische Nachrichten konfiguriert werden. Der E-Mail Versand kann dynamisch (in Abhängigkeit der Eingaben des Benutzers) erfolgen. AFS unterstützt die Anbindung mehrerer Mailserver.

Kommunikation mit dem AFS-Antragspostfach (APF)

Eine Gruppe von Extendern dient der Kommunikation mit dem AFS-Antragspostfach. Sie
ermöglichen einerseits das Speichern und Laden von Antragsdaten im APF, um Inhalte bereits abgesendeter Anträge für Vorbefüllungen und Vergleiche im aktuellen Formular zu
verwenden. Andererseits stellen diese Extender Schreib- und Lesefunktionen für Metadaten zur Verfügung. Metadaten speichern Zusatzinformationen wie Bearbeitungs- oder Genehmigungsstatus zu einem Antrag.

Darüber hinaus ist es mittels Extender möglich Anträge im APF direkt zu bearbeiten (z. B. zu erledigen).

Externe Referenzen

AFS-Formulare können, vergleichbar mit externen Referenzen in MS-Excel-Sheets, Eingaben aus anderen Formularen referenzieren und für Validierungen und die Ablaufsteuerung
verwenden.

Scripting Extender

Für IT-Spezialisten ist die Konfiguration eines Extenders oft nur der zweitbeste Weg um zum Ziel zu gelangen. Personen mit Programmierkenntnissen können in wenigen Codezeilen die gleichen Resultate schneller erzielen.

AFS bietet hierzu die Möglichkeit mittels Groovy-Scripts Formularlogik zu programmieren. Im Unterschied zu bestehenden Extendern ist der Entwickler hier völlig frei in der Gestaltung der Businesslogik. Anders als beim Programmieren von zusätzlichen JAVA-Klassen für AFS muss der Formularserver nicht neu compiliert und ausgeliefert werden.

Der Scripting-Extender ermöglicht die Definition von Input- und Outputfeldern, die Definition von Variablen, die Scripteingabe oder den Verweis auf eine externe Scriptdatei sowie den Zugriff auf das gesamte Formularobjekt.


 

» Jetzt AFS Demo-Zugang erhalten «

Unverbindlich AFS-Zugangsdaten anfordern und selbst testen.

» Online Live-Demo «

Erfahren Sie mehr über AFS in einer Online-Kurzvorstellung.

 

Ähnliche AFS-Features

Validierung – Fehler & Warnungen

Die eingegebenen Formulardaten werden von unserer Formularlösung AFORMSOLUTION serverseitig überprüft. Zur Validierung können sowohl einfache Eingabe- und Feldwertkontrollen als auch komplexe...

Wiederholungen & Tabellen

Für die Erfassung einer Anzahl gleichartiger Datensätze, wie Personen in einem Haushalt oder Buchungszeilen einer Spesenabrechnung, bietet AFS wiederholbare Formularelemente an....

Formularlayout & Interaktivität

Das Layout von AFS-Formularen folgt den Empfehlungen des österreichischen E-Government Styleguides. Alle Formularkomponenten können über CSS-Parameter individuell gestaltet werden. Die...

Formulardynamik

Der Ablauf von AFS-Formularen kann dynamisch konfiguriert werden. In Abhängigkeit von Benutzereingaben, der Rolle des Anwenders, oder Steuerdaten aus dem Backendsystemen können… die...

Formularnavigation & Fortschrittsanzeige

AFS-Formularen kann eine Navigationsleiste und Fortschrittsanzeige optional zugeschaltet werden. Dadurch ist es möglich eine oder mehrere Formularseiten zu einem logischen Schritt...