Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie deren Verwendung zu.

DE EN

Anleitung: Webservice-Anbindung für Online-Formulare

Gezeigt wird die flexible Anbindung an externe Schnittstellen am Beispiel eines „lesenden“ Webservices der Daten der Sportergebnis-Datenbank www.openligadb.de zur Verfügung stellt. Es werden im Formular, je nach ausgewählter Saison, die Torschützen der deutschen Bundesliga angezeigt. Die Konfiguration eines „sendenden“ Webservices funktioniert analog.

Live-Beispiel:

 

 

» Jetzt AFS Demo-Zugang erhalten «

Unverbindlich AFS-Zugangsdaten anfordern und selbst testen.

» Online Live-Demo «

Erfahren Sie mehr über AFS in einer Online-Kurzvorstellung.

 

Schritt für Schritt Anleitung:

Schritt 1: In AFS-Webadmin einloggen:

Falls Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie diese unter folgendem Link anfordern.

Zugangsdaten anfordern »

Gerne präsentieren wir Ihnen die Funktionen unserer Formularlösung auch in einer persönlichen Online-Kurzvorstellung:

Online Live-Demo »

Abbildung 1: Loginfenster WebAdmin

Abbildung 1: Loginfenster WebAdmin

Schritt 2: Formular auswählen:

Im aktuellen Beispiel handelt es sich um das fertige Formular „Ligaabfrage_Demo“, in welchem bereits ein Webservice Extender konfiguriert wurde und das Formular „Ligaabfrage_Demo_Leer“ in welchem Sie anhand dieses Tutorials selbst einen Extender konfigurieren können. Sie können die beiden Formulare per „Lupensymbol“ aufrufen und vergleichen. Bei „Ligaabfrage_Demo_Leer“ kommen Sie auf die nächste Seite, jedoch bleibt die angezeigte Tabelle leer. 

Abbildung 2: Voransicht des Formulars öffnen

Abbildung 2: Voransicht des Formulars öffnen

Klicken Sie nun auf in der Spalte „Formularname“ auf das Formular „Ligaabfrage_Demo_Leer“ um dieses zu bearbeiten.

Schritt 3: Konfiguration „Webservice Extender“

Unter dem Punkt „Extender“ klicken Sie nun auf „Hinzufügen“ und wählen den Extender „WebService Extender“

Abbildung 3: Neuen Extender hinzufügen

Abbildung 3: Neuen Extender hinzufügen

Hier konfigurieren Sie den Extender. Setzen Sie zuerst ein Häkchen unter „Selbstersteller Verwendungszweck“ und benennen diesen im Feld „Verwendungszweck“. Dies dient Ihnen später als Hilfe um in der Übersicht sofort zu sehen, was für eine Funktion der Extender erfüllen soll. In diesem Fall nennen wir ihn „Goalgetter“, da wir mithilfe des Extenders die Torschützen abfragen möchten. Danach geben Sie im Feld „WebServiceWSDLURL“, die WSDL des WebServices an und klicken auf die beiden grünen Pfeile um diese zu aktualisieren. Im Fall der Openligadb, lautet diese http://www.openligadb.de/Webservices/Sportsdata.asmx?WSDL.

Abbildung 4: Eingabe Verwendungszweck und der Webservice WSDL-URL

Abbildung 4: Eingabe Verwendungszweck und der Webservice WSDL-URL

Der AFS-Webservice-Extender analysiert die WSDL und listet die verfügbaren Funktionen auf. Nach Auswahl der gewünschten Operation (GetGoalGettersByLeagueSaison:soap) aus der „Operation“-Dropdown Liste wird auch der „Event“ „NEXT_PRESSED“ ausgewählt. Damit wird der Extender so konfiguriert, dass die Webservice-Abfrage beim Klick auf den „Weiter“-Button im Formular ausgelöst wird.

Nach Klick auf das Symbol „Aktualisieren“ neben der gewählten Operation, werden die Operation-Parameter in das Feld Eingabemapping eingetragen. Nun können die beiden Variablen für Eingabefelder, die als Parameter an den Webservice übergeben sollen mittels Fieldpicker bestimmt werden. Hier wird für (1) „Eingabefelder 1“ das Feld „Saison (Saison)“ und (2)„Eingabefelder 2“ das Feld „Hiddenliga (Hidden Liga)“ ausgewählt.

Anmerkung: Das Feld Saison ist das Auswahlfeld von Formularseite 1. Das Feld Liga ist in diesem Beispiel ein Fixwert für die gewählte Bundesliga. Die Variable für die Bundesliga ist in einem versteckten Feld hinterlegt, da sie im gezeigten Beispiel bei jeder Abfrage gleich bleiben soll.

Nun werden die Variablen (1&2) im Feld „Eingabemapping“ eingetragen:
inputMsg.leagueSaison={1} und inputMsg.leagueShortcut={2}
Mit diesem Schritt ist die Definition der Auswahl und Parametrierung des Eingabemappings abgeschlossen

Abbildung 5: Definition der Operation, der Eingabefelder und des Mappings

Abbildung 5: Definition der Operation, der Eingabefelder und des Mappings

Zur Anzeige der Ergebnisse der Webservice-Abfrage im Formular wird analog vorgegangen:

Die beiden Variablen für Ergebnisfelder, in die das Ergebnis des Webservice geschrieben werden soll, werden mittels Fieldpicker bestimmt. In diesem Beispiel sollen mit „Ergebnisfelder 1“ das Feld „Name (Name)“ und „Ergebnisfelder 2“ das Feld „Tore (Tore)“ verknüpft werden.

Im Feld „Ergebnismapping“ wird automatisch die Struktur des Ergebnisses der gewählten Operation vorbefüllt. Es muss nur noch die Variablennummer des zuvor festgelegten Ergebnisfeldes angegeben werden. Durch den Zusatz [*] werden die Ergebnisse automatisch in einer AFS-Tabelle angezeigt.

Mit diesem Schritt ist Konfiguration des Webservice-Extenders abgeschlossen.

Abbildung 6: Definition der Ausgabefelder und des Mappings

Abbildung 6: Definition der Ausgabefelder und des Mappings

Klicken Sie nun unten auf „Übernehmen“ und auf der Seite „Formulardetails“ auf „Speichern.“ In der Ansicht „Liste der Formulare“ klicken Sie nun noch auf den Button „Voll-Abgleich“ um die Bearbeitungen auch mit dem Server zu synchronisieren.

Abbildung 7: Änderungen mit dem Server abgleichen.

Abbildung 7: Änderungen mit dem Server abgleichen

Sie können das Formular nun wie zuvor über das „Lupensymbol“ aufrufen und testen