Asset-Herausgeber

null Neu in der AFS-Community: Kanton Glarus

Die AFS-Community in der Schweiz hat wieder Zuwachs bekommen. Zusätzlich zu den Kantonen Obwalden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Zug, der Stadt St.Gallen, Winterthur und der Gemeinde Ebikon setzt nun auch der Kanton Glarus auf AFS-Formularserver, AFS-Antragspostfach und AFS-Automatisierter Formulartest.

Der Kanton Glarus ist mit seinen ca. 40'000 Einwohnern einer der kleineren Kantone in der Schweiz aber gerade deswegen stellen sich die Informatikdienste der Herausforderung innovative und effiziente Online-Dienstleistungen für Bürger und Unternehmen anzubieten um mit den grossen Kantonen Schritt halten zu können und einen wichtigen Beitrag zur Standortsicherung zu leisten. 

Um den internen und externen Kunden der Kantonalen Verwaltung möglichst Kosten sparend und schnell, barrierefreie und medienbruchfreie Online-Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können haben sich die Informatikdienste des Kanton Glarus für das Formularmanagementsystem der aforms2web als einen der zentralen E-Goverment Bausteine entschieden. Wir freuen uns über die Entscheidung und heissen den neuen Partner in der AFS-Community herzlich willkommen.

 

Formularbeispiele des Kanton Glarus »

Kanton Glarus »

News: Mehr News zum Thema Überschrift

Mehr News »

Verknüpfte Assets

Tiroler und Salzburger Kommunen setzen auf AFS

Durch die Kooperation der aforms2web mit der Kufgem-EDV Gesellschaft m.b.H werden zukünftig die Formulare beim E-Governmentprojekt Tirol 2.0 / Salzburg 2.0 auf Basis AFS angeboten. Mehr als 60 Städte und Gemeinden im Westen Österreichs werden diesen Service nutzen.

Formularberatung für das Fürstentum Liechtenstein

aforms2web freut sich über einen weiteren Kunden aus dem Ausland: Nachdem zu Jahresbeginn eine Schweizer Kommunalverwaltung als erster ausländischer Kunde begrüßt werden konnte, setzt nun das Fürstentum Liechtenstein auf die Dienstleistungen und Produkte des österreichischen Formularspezialisten.

AFS-Einführung im Kanton Glarus - Ein Projektbericht

Seit der AFS-Einführung um Kanton Glarus hat sich bereits einiges getan. Auf der diesjährigen Usergroup in Winterthur gab es ein Projektupdate. Hier eine Zusammenfassung.

Neu in der AFS-Community: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF)

Im 2. Quartal 2018 hat das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung eine Lizenz für AFS erworben

Neu in der AFS-Community: Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH

Die AFS-Community konnte neben der E-Control Austria einen weiteren Kunden gewinnen, der auf die Portalintegration unseres Formularservers AFORMSOLUTION setzt.

Kanton Schaffhausen und Kanton Schwyz setzen auf AFORMSOLUTION

Die AFS-Community in der Schweiz hat Zuwachs bekommen. Zusätzlich zu den Kantonen Solothurn und Zug setzen nun auch die Kantone Schaffhausen und Schwyz auf AFORMSOLUTION (AFS) Formularserver und Antragspostfach. Erste Vorhaben sind bereits in Umsetzung.

Gemeinde Ebikon neu in der AFS-Community

Die AFS-Community in der Schweiz hat wieder Zuwachs bekommen. Zusätzlich zu den Kantonen Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Zug und der Stadt St.Gallen, setzt nun auch die Gemeinde Ebikon auf AFS-Formularserver und AFS-Antragspostfach.

Neu in der AFS-Community: Stadt Winterthur

Die AFS-Community in der Schweiz hat wieder Zuwachs bekommen. Zusätzlich zu den Kantonen Obwalden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Zug, der Stadt St.Gallen und der Gemeinde Ebikon setzt nun auch die Stadt Winterthur auf AFS-Formularserver und AFS-Antragspostfach.